"Stressfrei durch den Alltag" (24./26.06.'16)

Referentin: Waltraud Strack
Teilnehmerzahl: 5 - 8 Teilnehmer
Teilnahmegebühr: 120,- Euro pro Teilnehmer mit Hund; 60,- Euro pro Teilnehmer ohne Hund
(Verpflegung/Getränke werden extra berechnet)
Veranstalter: »Waltraud Strack, Im Riedgarten 5, 68623 Lampertheim
Veranstaltungsort: Mühlbachhof, Rathausstr. 6, 56357 Berg
Anmeldungen: Bitte kontaktieren Sie den Veranstalter

Themen:
Hundebegegnungen, sind nicht immer einfach zu handhaben.
Leinenführung, ein großes Thema.
Wege zur Aufmerksamkeit des Hundes.
 
Mitzubringen:

Halsband, maximal Zugstopp, kein Stachler, oder Geschirr, Leine 1,50 -2,00 Meter, ein Spielzeug.

Ablauf:
Freitag 24.06. 2016

·         Ankunft der Teilnehmer 18.00 Uhr
·         Begrüßung und kleine Vorstellungsrunde
·         Festhalten der Teilnehmerziele
·         Erläuterung der Grundlagen der Themen, sowie individuelle Lösungsansätze erarbeiten. Bilder, Videos usw.


Samstag: 25.06.2016, 9:30- 12:30

·         Wir stellen uns der Aufgabe „Hundebegegnung“
·         Beobachtung der Mensch/Hunde-Teams, erkennen des Problems.
·         Die eigene Körpersprache wahrnehmen.
·         Was braucht mein Hund in dieser Situation? Was kann ich ihm an Sicherheit und Schutz geben.


Samstag: 25.06.2016, 14:00 – 18.00

·         Mit neuen Erkenntnissen, in die Übung gehen.
·         Warum Ablenkung nicht helfen kann!
·         Ausarbeiten der individuellen Leinen Führung der einzelnen Mensch / Hunde -Teams.
·         Was heißt Führung übernehmen? Wer kann führen? Wo fängt Führung an? (Kleine Rollenspiele)
·         Spielen mit Distanz und Nähe.


Sonntag: 26.06.2016, 9:30 – 12:30

·         Erste Übungen mit neuer Körperhaltung/Körpersprache.
·         Besprechung: fühlen wir uns wohl in der neuen Rolle?
·         Jeder Teilnehmer darf zeigen wie er die Aufmerksamkeit seines Hundes (versucht) zu bekommen.


Sonntag: 26.06.2016, 14:00- 17:30

·         Nun arbeiten wir uns in die Übung der Aufmerksamkeit, ohne Worte und ohne Hilfsmittel ein.
·         Dazu gibt es einige Möglichkeiten die uns dabei helfen, z.B. das Beobachten der Hund, wie fordern sie Ihre Aufmerksamkeit ein?
·         Jeder Teilnehmer erarbeitet sich die Aufmerksamkeit seines Hundes mit kleinen Übungen.
·         Abschlussbesprechung.